Publikationen 2000

Aschka C, Himmel W, Kochen MM.
Sexualprobleme bei hausärztlich betreuten Männern.
PDF Z Allgemeinmed 2000; 76: 482-6.

Bjerre LM, LeLorier J.
Expressing the magnitude of adverse effects in case-control studies: "the number of patients needed to be treated for one additional patient to be harmed".
PDF BMJ 2000; 320: 503-6.

Bjerre LM.
Leserbrief: Unvollständige Informationen.
Pharmazeutische Zeitung 2000: 37: 94.

Himmel W.
Selbstmedikation - ökonomische, sozialpharmakologische und toxikologische Aspekte.
Dtsch Med Wochenschr 2000; 125: 401-7.

Himmel W, Dieterich A, Kochen MM.
Will German patients accept their family physician to function as gatekeeper?
PDF J Gen Intern Med 2000; 15: 496-502 (s. a. Editorial: J Gen Intern Med 2000; 15: 519-20).

Hummers-Pradier E, Inka Hinrichs, Maike Schröter, Kochen MM.
Asthma bronchiale - Vorstellungen und Konzepte von Hausärzten.
PDF Z Ärztl Fortbild Qualitätssich 2000; 94: 387-97.

Hummers-Pradier E, Kochen MM.
DEGAM-Leitlinie Nr. 1 "Brennen beim Wasserlassen".
Z Allgemeinmed 2000; 76: 35-48.

Hummers-Pradier E, Gerlach FM, Kochen MM.
Von der wissenschaftlichen Evidenz zur praxisgerechten Leitlinie: Die Entstehung der Leitlinie "Brennen beim Wasserlassen".
PDF Z Allgemeinmed 2000; 76: 94-7.

Ittner E, Himmel W, Kochen MM.
Family physicians' attitudes toward care of involuntary childless patients.
PDF Fam Med 2000; 32: 119-25.

Ittner E, Himmel W, Kochen MM.
Paare mit unerfülltem Kinderwunsch: Kann der Hausarzt weiterhelfen?
Hausarzt 2000; 37: 64-7.

Ittner E, Himmel W, Kochen MM.
Primärärztliche Versorgung infertiler Paare - Grenzen und Möglichkeiten.
In: Brähler E, Strauß B. (Hrsg.). Ungewollte Kinderlosigkeiit. Psychologische Diagnostik, Beratung und Therapie. Bern, Göttingen, Toronto, Seattle: Huber, 2000: 55-74.

Ittner E, Himmel W, Kochen MM.
Ungewollte Kinderlosigkeit in der Hausarztpraxis: Beratungs- und Betreuungsbedarf.
In: E Brähler, H Felder, B Strauß (Hrsg.). Fruchtbarkeitsstörungen (Jahrbuch der Medizinischen Psychologie; Bd. 17). Göttingen, Bern, Toronto, Seattle: Hogrefe, 2000: 229 -44.

Kochen MM, Niebling W, Abholz HH.
Forschen oder beforscht werden?
Z Allgemeinmed 2000; 76: 347-8.

Kochen MM, Himmel W.
Academic careers in general practice: scientific requirements in Europe.
PDF Eur J Gen Pract 2000; 6: 62-5.

Kochen MM.
"The best prescription may be no prescription".
Dtsch Med Wochenschr 2000; 125: 376.

Kochen MM.
Arzneimittel-Individualliste - Standardempfehlungen zur primärärztlichen Pharmakotherapie.
(Loseblattwerk). Göttingen, Eigenverlag 1992-2000.

Lagerløv P, Veninga CCM, Muskova M., Hummers Pradier E, Stalsby Lundborg C, Andrew M, Haaijer-Ruskamp FM, Drug Education Project (DEP) Group.
Asthma management across Europe - doctors' knowledge, attitudes and prescriptions.
PDF Eur Resp J 2000; 15: 25-9.

Pradier O, Hummers-Pradier E, Gaci Z, Jadaud D, Descrozailles JM, Gesta P, Germain T, Daban A, Hess CF.
Analyse retrospective des résultats du traitement de 91 cancers de la cavité buccale de 1982 à 1992.
Cancer Radiother 2000; 4: 32-9.

Strauß B, Bettge S, Bindt C, Felder H, Gagel D, Goldschmidt S, Henning K, Ittner E, Kentenich H, Ningel K, Stammer H, Verres R, Wischmann T, Yüksel E und Brähler E.
Psychosomatik in der Reproduktionsmedizin – Teil I: Diagnostik.
Z Med Psychol 2000; 9: 101-9.

Strauß B, Berger M, Bettge S, Bindt C, Felder H, Gagel D, Goldschmidt S, Henning K, Ittner E, Kentenich H, Ningel K, Stammer H, Verres R, Wischmann T, Yüksel E und Brähler E.
Psychosomatik in der Reproduktionsmedizin – Teil II: Belastungen durch ungewollte Kinderlosigkeit und Bewältigung der Sterilität nach erfolgreicher reproduktionsmedizinischer Behandlung.
Z Med Psychol 2000; 9: 147-55.

Strauß B, Bettge S, Bindt C, Brähler E, Felder H, Gagel D, Goldschmidt S, Henning K, Ittner E, Kentenich H, Ningel K, Stammer H, Verres R, Wischmann T, Yüksel E:
Leitlinien - Psychosomatik in der Reproduktionsmedizin - Leitlinien.
PDF Reproduktionsmedizin 2000; 16: 326-31.

Veninga CCM, Stalsby Lundborg C, Lagerløv P, Hummers-Pradier E, Denig P, Haaijer-Ruskamp FM, Drug Education Project (DEP) Group.
Treatment of uncomplicated urinary tract infections: exploring differences in adherence to guidelines between three European countries.
Ann Pharmacotherapy 2000; 34: 19-26.